Lernen Überall steckt Sprache drin

Eislingen / SWP 05.06.2018

Die Fachkräfte der Kindertagesstätten (Kita) in Eislingen erarbeiten derzeit einheitliche Qualitätsstandards für die sprachliche Bildung in den Kindertageseinrichtungen. Als trägerübergreifende Konzeption werden diese Standards bis zum Jahresende in allen Eislinger Einrichtungen eingeführt.

„Die Grenzen meiner Sprache sind die Grenzen meiner Welt“, dieses Zitat vom Philosophen Ludwig Wittgenstein sei aktueller denn je, schreibt die Stadtverwaltung in einer Mitteilung. Deshalb gibt es seit vielen Jahren in allen Eislinger Kindertageseinrichtungen für Kinder mit zusätzlichem Förderbedarf eine Sprachförderung, die vom Land Baden-Württemberg bezuschusst wird. Damit wird allen Kindern von Anfang an die gleiche Bildungschance geboten und Integration garantiert.

Ergänzend sind fünf Kindertageseinrichtungen mit dem Prädikat „Sprach-Kita“ ausgezeichnet. Ein vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend finanziertes Projekt.

Angeregt wurde die Erarbeitung der trägerübergreifenden Konzeption vom städtischen Bildungs-, Kultur- und Sportamt, um die Qualität und Wichtigkeit der Sprachbildung in allen Eislinger Kindertageseinrichtung auf eine einheitliche Grundlage zu stellen. Nach den Vorgesprächen mit den Einrichtungsträgern im Frühjahr 2017 folgten zwei Auftaktveranstaltungen. Dazu wurden alle Kita-Leitungen und alle Fachkräften für sprachliche Bildung eingeladen, um eine qualifizierte Arbeitsgruppe zu bilden. Beteiligt sind die kirchlichen und städtischen Leitungen, Mitarbeiterinnen in der Sprachförderung und Fachkräfte des Projekts „Sprach-Kita“. „Die Arbeitsgruppe ist sehr motiviert, und die Zusammenarbeit trägt bereits erste Früchte“, freut sich Sandy Müller-Schubert, die als evangelische Fachberaterin zusammen mit der katholischen Fachberaterin, Martina Kottmann, die Entwicklung der Konzeption fachlich leitet. Sprachförderung geschehe ganz selbstverständlich den ganzen Tag mit allen Kinder in der Kita. Dies aber nochmal ins Bewusstsein zu rufen und in einer Konzeption mit einheitlichen Standards für alle Eislinger Kitas zusammenzufassen sei ein erstklassiges Qualitätsmerkmal für die Einrichtungen. Ende des Jahres soll die Konzeption für sprachliche Bildung dann in den Kindertageseinrichtungen in Eislingen umgesetzt werden.