Landesweit wird jetzt mit Motiven aus dem Kreis Göppingen für den Urlaub daheim in Baden-Württemberg geworben. Dies berichtete Landrat Edgar Wolff am Freitag in der ersten Kreistagssitzung seit dem Lockdown wegen der Corona-Pandemie. Der Landkreis beteilige sich an der Kampagne „Nah statt fern“ der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH.

Auch die Tourismus Marketing Baden-Württemberg GmbH (TMBW) und der Schwäbische-Alb-Tourismusverband (SAT) mit ihrer landesweiten Marketingkampagne „Sie haben Ihr Ziel erreicht“ werben für den Kreis Göppingen und wollen Tages- und Übernachtungsgäste auf der Schwäbischen Alb, in der Region Stuttgart und in ganz Baden Württemberg gewinnen.

75 Prozent weniger Übernachtungen

Wolff präsentierte auch aktuelle Zahlen: So wurde zwar April ein 75-prozentiger Rückgang bei den Übernachtungszahlen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet – doch damit stehe der Kreis Göppingen unter allen Kreisen im Land noch am besten da. Der Rückgang der Übernachtungsgäste von Januar bis April betrage 26 Prozent. Auch dies sei der landesweit geringste Rückgang, konnte Wolff berichten.
Damit setzt sich ein Trend fort, der schon im März zu beobachten war. Das Statistische Landesamt hat ermittelt, dass in diesem Monat die Zahl der Gästeankünfte landesweit um 60,6 Prozent zurückging, die Zahl der Übernachtungen um 50,9 Prozent. Besser sah es im Landkreis Göppingen aus: 52,6 Prozent weniger Gästeankünfte und 32,2 Prozent weniger Übernachtungen weist die offizielle Statistik hier aus.