Tradition Tolle „Ü 65-Party“ mit 70 Gästen

Die Flötengruppe unter der Leitung von Nicole Schäfer unterhält die Reichenbacher Senioren.
Die Flötengruppe unter der Leitung von Nicole Schäfer unterhält die Reichenbacher Senioren. © Foto: bwk
Reichenbach / Von Bernward Kehle 05.12.2018

Da zeigte sich einmal wieder mehr die intakte Dorfgemeinschaft in Reichenbach: Zum Seniorennachmittag im Degginger Ortsteil fanden sich zahlreiche Helfer, die 13 Torten und Kuchen buken, deftigen Kartoffelsalat machten und die  rund 70 älteren Mitbürger am Sonntag bedienten. Ortsvorsteherin Klothilde Maier-Brandt begrüßte die Gäste in der weihnachtlich geschmückten Fischbachhalle und meinte, dass es ein schöner Termin sei, wenn die Ortschaftsverwaltung zusammen mit der Kirchengemeinde zum jährlichen besinnlichen Nachmittag einlade. Und da die Einladung an alle Dorfbewohner ab 65 Jahren ergehe, könne man ja auch zur „Ü65- Party“ einladen. Maier-Brandts besonderer Gruß galt  Bürgermeister Karl Weber, dem evangelischen Pfarrer  Wolfgang Krimmer, dem katholischen Geistlichen Andreas Ehrlich und Pater Flavian vom ehemaligen Ave-Maria-Kloster.

Den musikalischen Auftakt machte der Reichenbacher Kirchenchor unter Leitung von Udo Fritzsch, der schöne und besinnliche Weisen zu Gehör brachte. Dann erfreuten die Flötenkinder,  Mädels und Buben der Reichenbacher Grundschule,  unter Nicole Schäfer die Senioren.

Nach dem Sturm auf die Kuchentheke sprach Bürgermeister Karl Weber ein kurzes Grußwort, bevor Pfarrer Krimmer das eigenartige Adventsgedicht erklärte, das auf den Tischen auslag. Werden die Sätze des Gedichtes „Advent heißt warten“ von unten nach oben gelesen, ergibt sich ein Sinn.

„Der Nikolaus geht in Ruhestand“ hieß das kleine Theaterstück unter Regie von Eva Former, das acht Jungen und Mädchen des Sportvereins gekonnt aufführten und dafür viel Beifall erhielten. Mit einem besonderen Gag machten Andreas Weingärtner, Gerd Gansloser und Steffen Ege als „Die drei Tenöre“ auf sich aufmerksam, bevor der Musikverein „Frohsinn“ unter Leitung von  Peter Bild zum Vesper mit flotten Weisen erfreute.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel