Eislingen / Südwest Presse  Uhr
Leben auf engstem Raum: Zum Tag der Städtebauförderung werden in Eislingen zwei Tiny Houses gezeigt.

Alternativer Wohnraum für Eislingen

Die Stadt Eislingen bemüht sich um alternativen Wohnraum und stellt ab dem 6. Juni für zwei Wochen Miniatur-Häuser auf. Eine Modulbauweise aus Holz für Bäckereien, Kindergärten oder zum Wohnen zeigt die Firma Gansloser Holzbau. Tiny Homeland baut Ein-Zimmer-Häuser auf Anhänger.

Energiemanagement, Solaranlage und W-Lan-Hotspot: Das Mini-Haus von der Größe eines Schiffscontainers steckt voller technischer Raffinessen.

Grundstück weiter verfügbar

Die Häuser kommen wegen ihrer Kombination aus Stauraum und Funktion mit minimalen Grundflächen aus und brauchen kein Fundament. Oberbürgermeister Klaus Heininger sieht darin Potential: In Baulücken könne mit einem Tiny House kurzfristig eine Wohnung entstehen, aber das Grundstück sei für künftige Planungen weiter verfügbar.

Info Standort: Stuttgarter Straße 29, Eislingen. Geöffnet: Donnerstag, 6. Juni, 11 bis 14 Uhr und 17 bis 19 Uhr, Freitag, 7. Juni, 10 bis 12 Uhr, Mittwoch, 12. Juni, 17 bis 19 Uhr, Samstag, 15. Juni, 16 bis 18 Uhr, Mittwoch, 19. Juni, 17 bis 19 Uhr.

Das könnte dich auch interessieren:

Bei Durchsuchungen am Dienstag in Göppingen fand die Polizei unter anderem Marihuana sowie vermeintliches Dealergeld. Gegen drei Männer aus dem Raum Göppingen wird ermittelt.

Seit Februar werden wegen zunehmender Gewalt gegen Polizeibeamte Bodycams als Standardausstattung bei der Landespolizei eingeführt. Auch das Polizeipräsidium Ulm ist nun mit Bodycams ausgerüstet.