Aktion Tiere im Kerzenschein

Gebannt beobachten Kinder einen Feuerspucker, der einen Flammenstrahl ausspeit.
Gebannt beobachten Kinder einen Feuerspucker, der einen Flammenstrahl ausspeit. © Foto: STAUFENPRESS
Göppingen / MICHAEL BAUER 05.11.2018

Nach gelungener Premiere haben wir dieses Jahr die lange Tierpark-Nacht wiederholt. Diesmal ist auch etwas mehr dazu gekommen“, erklärt der Vorsitzende des Tierparks, Heiko Eger. Bereits zum zweiten Mal konnten die Besucher am Samstag den Kleinen Tierpark Göppingen von 18 bis 22 Uhr besuchen.

Schon der Weg zum Eingang des Tierparks war mit Lichtern geschmückt, die Esel begrüßten die ankommenden Besucher vor den Toren und der Geruch nach Popcorn machte sich breit. „In diesem Jahr haben wir eine kleine Aktion gestartet: Jedes Kind, das mit einer Laterne kommt, erhält eine Tüte Popcorn umsonst“, sagt Eger.

Neben Kulinarischem und weiteren Angeboten wie das Erzählen von Tiergeschichten, waren vor allem die Bewohner des Parks das Highlight für Jung und Alt: „Viele Tiere sind auch nachtaktiv, daher bietet dieses Event die Möglichkeit, diese Tiere richtig zu erleben“, sagt Eger. Neben Gürteltier, Stachelschwein und Frettchen durften sich die Besucher dank der Stallbeleuchtungen an vielen anderen Tierarten wie den Chinchillas erfreuen.

Zum Glück habe das Wetter mitgespielt und der Kleine Tierpark konnte wieder einige Besucher zählen: „Mindestens genauso viele wie letztes Jahr und das obwohl wir nicht groß Werbung gemacht haben“, so Eger.

Insgesamt fassten die Besucher das Angebot als sehr positiv auf: Viele kämen oftmals am Tag, bei Nacht sei es aber umso spannender. „Die Ausleuchtung mit Kürbissen und Kerzen bietet Besuchern und Park ein besonderes Flair“, meint auch Heiko Eger. Viele Zusatzangebote wie Geschichtenerzählen und eine geplante Feuershow wurden zum vergangenen Jahr ergänzt. Eger zieht sein eigenes Fazit: „Klar ist es aufwendig. Aber das passt schon so.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel