Gingen TB Gingen denkt über Beach-Anlage nach Hauptversammlung bestätigt neue Leiter

Gingen / SWP 02.04.2016
Dem TB Gingen sind im vergangenen Jahr wieder etwas mehr Mitglieder beigetreten. Auch finanziell steht der Verein auf einer gesunden Basis.

Bei der Hauptversammlung des TB Gingen ließ der Vorsitzende Matthias Kralisch das vergangene Jahr Revue passieren - es stand im Zeichen der 1100-Jahrfeier der Gemeinde. Kralisch bedankte sich bei allen Helfern für die gute Unterstützung. Außerdem erwähnte er, dass dank Johann Zimmerers die Renovierung des Clubhauses abgeschlossen wurde. Sehr erfreulich ist die Mitgliederentwicklung beim TB, die wieder leicht angestiegen ist. Um den Verein auch in Zukunft attraktiv zu halten, wird über eine Beach-Anlage nachgedacht, eine FSJ- Stelle soll in Verbindung mit der Schule geschaffen werden und die Homepage bekommt ein neues Gesicht.

Anschließend folgten die Abteilungsberichte Fußball, Handball und Turnen. Gerhard Fetzer berichtete ausführlich über die Finanzen. Durch die gute und überlegte wirtschaftliche Führung stehe der Verein derzeit auf einer gesunden Basis ohne finanzielle Probleme.

Susanne Fetzer bedankte sich mit einem kleinen Geschenk bei Gudrun Benz für ihre langjährige Treue und ihren unermüdlichen Einsatz im Turnrat und als Abteilungsleiterin.

Die neu besetzten Posten Abteilungsleiter Turnen Silke Wachter, Jugendleiter Turnen Sandra Brenner, Jugendleiter Fußball Dennis Leusink wurden von der Hauptversammlung bestätigt.

Die anstehenden Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Zum Vorstand Öffentlichkeitsarbeit wurde Susanne Fetzer gewählt und Carola Bühler zur Wirtschaftsführerin. Uli Veit wurde als Kassenprüfer bestimmt. Der Posten des Gesamtjugendleiters konnte nicht besetzt werden. Die Wahlergebnisse waren alle einstimmig.

Aus dem Turnrat heraus wurde der Antrag gestellt, die Entscheidung der Aufwandsentschädigungen für Übungsleiter dem Turnrat zu übertragen und das Ergebnis bei der nächsten Hauptversammlung vorzutragen - dem Antrag wurde von der Hauptversammlung zugestimmt.

Unter Punkt Sonstiges warf Werner Wiedemann die Frage auf, wie der TB zur Integration von Flüchtlingen in den Verein stehe. Er stellte den Antrag, dass der Turnrat bei der zuständigen Behörde die Richtlinien für die Bezuschussung einhole. Uli Dehmer regte an, die Jubiläumsregelung nochmals neu zu überdenken.