Energie Stromnetz ist in neuen Händen 

Kreis Göppingen / SWP 07.07.2018

Zum 1. August wird die Stauferwerk GmbH & Co. KG den Betrieb der Stromnetze in Eislingen, Donzdorf und Ottenbach übernehmen. Die Netze befinden sich schon seit 2013 im Eigentum der Stauferwerk Netzgesellschaft GmbH & Co. KG, wurden aber bislang an die Netze BW GmbH und die Netzgesellschaft Ost-Württemberg GmbH verpachtet.

„Mit diesem Schritt werden wir zu dem regionalen Energieversorger, den wir uns von Beginn an gewünscht haben“, sagt Christian Gropp, Geschäftsführer des Stauferwerks, laut einer Pressemitteilung. Denn das Stauferwerk wurde 2011 von Eislingen, Donzdorf und Ottenbach mit dem Ziel gegründet, die Energieversorgung vor Ort in die eigenen Hände zu nehmen. Als Partner holte man sich das Geislinger Albwerk ins Boot, das sich um den Aufbau des Unternehmens kümmerte.

Die Techniker und Monteure des Stauferwerks beziehen derzeit ihr neues Quartier in der Bahnhofstraße 15 im Eislinger Bahnhof. Dort wird gerade noch kräftig umgebaut. Wenn alles fertig ist, wird auch der Rest des Stauferwerk-Teams von der Schillerstr. 21 an den neuen Standort umziehen. „Grundsätzlich ändert sich für diese Bürgergruppe nichts – außer, dass zukünftig die Vergütung vom Stauferwerk als Netzbetreiber gezahlt wird“, berichtet Bürgermeister Stölzle. In den kommenden Tagen werden alle Einwohner per Brief über den Netzbetreiberwechsel informiert. „In Zukunft ist das Stauferwerk für alle Belange rund um den Netzbetrieb zuständig.“, erklärt Gropp.

Info Die neue Störungsnummer des Stauferwerks lautet 0800-5053062 und ist ab 1. August rund die Uhr erreichbar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel