Von dem Stromausfall waren am Mittwoch Aichelberg, Bad Boll und etwa die Hälfte von Zell betroffen. Um 12.57 Uhr war der Strom weg. Allein in Bad Boll waren etwa 1500 Haushalte betroffen, wie Huber Maier, Bereichsleiter für die Netze beim Albwerk mitteilte. Offenbar gab es auch in der Therme in Bad Boll teilweise keinen Strom: Besucher berichten, dass sie die Schließfächer nicht mehr öffnen konnten.

Stromausfall in Bad Boll, Aichelberg und Zell: Defektes Kabel ist die Ursache

Ursache war ein Defekt in einem Erdkabel in Aichelberg, das zwischen der Vorderbergstraße und Steigstraße liegt, berichtet ein Sprecher der Netze BW. Der Verteilnetzbetreiber speist seinen Strom auch in das Albwerk-Netz in Bad Boll ein, weshalb der Defekt sich wohl auch auf diesen Bereich auswirkte. Die detaillierte Auswertung steht aber laut Hubert Maier noch aus.

Nach einer halben Stunde waren viele Häuser wieder am Netz, nach einer Stunde alle. Die defekte Stelle wird voraussichtlich am Donnerstag aufgegraben.