Gingen / GZ Ab Montag, 15. April, soll die alte B10 zwischen Süßen und Gingen zurückgebaut werden. Außerdem soll an der Einmündung zur Brückenstraße ein Kreisverkehr entstehen.

Wie Melin Güler von der Koordinations- und Pressestelle des Regierungspräsidiums (RP) berichtet, wird es drei Bauabschnitte geben:

Erste Bauphase (15. April bis Ende August)

Der bisherige Einmündungsbereich Brückenstraße wird ein Kreisverkehr, dazu sind Straßenbau-, Gasleitungs- und Gewässerbauarbeiten nötig.

  • Was ändert sich für Autofahrer? Die Brückenstraße ins Industriegebiet wird voll gesperrt und eine provisorische Umfahrung mit Baustellenampel soll auf der alten B 10 direkt an der Baustelle vorbeiführen.
  • Das hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr: Der Busverkehr der Linie 7680 soll während der ersten Bauphase die Haltestellen Brückenstraße, Brunnenstraße und evangelischer Kindergarten nicht mehr anfahren. Alle Fahrgäste müssen laut RP auf die Haltestelle Rathaus ausweichen. Busse in Richtung Süßen halten zusätzlich an dieser Haltestelle.
  • Der Radverkehr wird über die Nordroute umgeleitet. Für den landwirtschaftlichen Verkehr wird eine Umleitung über einen südseitigen Wirtschaftsweg eingerichtet.

Zweite Bauphase (Anfang September bis Mitte Oktober)

Wie das RP weiter ausführt, soll es Straßenbauarbeiten sowie Arbeiten am Gewässerlauf des Barbarabaches und der Bachdurchlassbauwerke zwischen Gingen und dem neuen Kreisverkehr geben.

Was müssen Autofahrer beachten? Die alte B 10 zwischen Gingen und dem Kreisverkehr Brückenstraße wird voll gesperrt. Die Ortsverbindung zwischen Süßen und Gingen wird für den Kfz-Verkehr über den neuen Kreisverkehr und durch das Industriegebiet aufrecht erhalten.

Dritte Bauphase (Mitte bis Ende Oktober 2019)

Nun ist der Asphaltoberbau an der Reihe sowie die Installation der Verkehrsausstattungen im Bereich der Anschlussstelle Süßen der neuen B 10 und des neuen Kreisverkehrs Brückenstraße (siehe Bauphase 1).

Das wirkt sich so auf den Verkehr aus: Die alte B 10 wird voll gesperrt zwischen der Anschlussstelle Süßen und dem neuen Kreisverkehr. Der PKW-Verkehr soll über ein Provisorium umgeleitet werden, der übrige Verkehr sowie die Busse der Linie 7680 werden über die neue B 10 geführt.

Letztlich weist das RP darauf hin, dass während der gesamten Bauzeit geänderte Fahrpläne für den Linien- und Schulbusverkehr gelten.

Das könnte dich auch interessieren:

Die zweite Vollsperrung der A 8 am Wochenende zwischen Mühlhausen und Merklingen hat zu spürbar mehr Behinderungen geführt als die erste vor zwei Wochen.

Das Hallenbad in der Lorcher Straße wurde für den zweiten Bauabschnitt des Umbaus bis September geschlossen. Diese Arbeiten stehen jetzt an.

Die Beamten hatten bei ihrer Großkontrolle am Freitag an der Göppinger Öde neben Autofahrern, die mit getunten Wagen unterwegs waren, auch Drogen- und Alkoholsünder im Visier.