Etat Stölzle will Finanzpolster

my 26.07.2017

Einen positiven Haushaltszwischenbericht lieferte Kämmerer Thomas Klein den Donzdorfer Stadträten. Etwa 1,3 Millionen Euro mehr als geplant stehen der Gemeinde aufgrund der Steuerschätzung im Mai  zur Verfügung. Zwei große Projekte werden damit früher als geplant realisiert werden können. Zum einen die Sanierung der Kuchalber Steige vom Ortsausgang bis oberhalb des Scharfenhofs und zum anderen die Sanierung zweier Biologieräume im Rechberg-Gymnasium. Sowohl Klein, als auch Bürgermeister Martin Stölzle betonten, dass man die kommenden Jahre die Finanzreserven der Stadt, die sich im Moment auf dem gesetzlich erlaubten Minimum befinden, nach und nach erhöhen wolle: „Wir müssen uns ein bisschen ein Polster zulegen“, sagte Stölzle.