Engagement Sternsinger: Königliches Rekord-Ergebnis

Auch in Eislingen sammelten die Sternsinger eifrig Spenden, mit denen Projekte gegen Kinderarbeit unterstützt werden.
Auch in Eislingen sammelten die Sternsinger eifrig Spenden, mit denen Projekte gegen Kinderarbeit unterstützt werden. © Foto: Rolf Bayha
SWP 08.01.2018
Die Sternsinger im Landkreis haben auf ihren Touren durch die Gemeinden 265.000 Euro gesammelt.

Mehr als 1500 Kinder und Jugendliche mit ihren Helfern machten sich in den ersten Tagen dieses neuen Jahres im Kreis Göppingen als Sternsinger auf den Weg. Oft gingen sie bei strömendem Regen, nass und durchgefroren, von Haus zu Haus und sammelten auf diese Weise über eine viertel Million Euro für die Sternsingeraktion 2018.

Das katholische Dekanat verkündete dieses Ergebnis mit Freunde und schickt ein Dankeschön an alle Beteiligten für diesen Dienst der Nächstenliebe. „Die Kinder werden selbst kaum erfassen, welche Momente des Glücks sie in die Wohnungen der Einsamen, Kranken und Verzweifelten brachten“, schreibt Dekanatsreferent Thomas Weber in einer Pressemitteilung.

In konkreten Zahlen: Im Dekanat Göppingen-Geislingen beteiligen sich an der Aktion Dreikönigssingen 1546 Kinder und Jugendliche in 410 Gruppen. 2018 kam durch den Einsatz der Jungen und Mädchen landkreisweit eine Summe von 265 267 Euro zusammen.

Die 60. Aktion Dreikönigssingen steht unter dem Motto: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ Das Lukas-Evangelium überliefere den Menschen das Jesuswort, das die Sternsingeraktion begleitet: „Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine frohe Botschaft bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde.“

„Diese Botschaft gilt bis heute und gerade den Kindern, die durch ausbeuterische Arbeit an einem gesunden und kindgemäßen Aufwachsen gehindert werden“, schreibt Dekanatsreferent Weber weiter in seiner Mitteilung. Papst Franziskus habe es so gesagt: „Alle Kinder müssen spielen, lernen, beten und wachsen können, in der eigenen Familie, in einer harmonischen Umgebung von Liebe und Unbeschwertheit. Das ist ihr Recht und unsere Pflicht.“

Die Aktion Dreikönigssingen lenkt in diesem Jahr die Aufmerksamkeit auf Kinder im Norden Indiens, die unter teils gefährlichen Bedingungen arbeiten müssen und ausgebeutet werden, statt in die Schule gehen zu können. Doch nicht nur sie profitieren vom Einsatz der kleinen und großen Könige in Deutschland. Straßenkinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Mädchen und Jungen, die nicht zur Schule gehen können, Flüchtlingskinder, die in Kriegs- und Krisengebieten oder ohne ein festes Dach über dem Kopf aufwachsen – Kinder in rund 100 Ländern werden in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Die Sammelergebnisse im Überblick

Gemeinde Ergebnis in Euro
Albershausen 1915
Bad Boll mit Dürnau und Gammelhausen 9750
Bad Ditzenbach 4336
Bezgenriet 2300
Böhmenkirch 5380
Deggingen 5940
Donzdorf 9215
Drackenstein 824
Ebersbach 19 873
Eislingen (in ökum. Kooperation mit Lutherkirchengemeinde) 11 505
Eschenbach 1791
Faurndau 5463
Geislingen, Eybach 1564
Geislingen, St. Maria 14 283
Geislingen, St. Johannes 4198
Geislingen, St. Sebastian mit Amstetten 7675
Gingen 3855
Göppingen, Christkönig 8031
Göppingen, St. Maria 3610
Göppingen, St. Josef 5540
Göppingen, St. Paul 2259
Göppingen, Heilig Geist mit Schlat 9233
Gosbach 2360
Gruibingen 2287
Hattenhofen 4172
Heiningen 8690
Hohenstadt 1613
Jebenhausen 4455
Kuchen 5342
Mühlhausen 1240
Nenningen 2292
Ottenbach 7420
Rechberghausen mit Adelberg, Wangen und Börtlingen 14 552
Reichenbach i.T. 1947
Reichenbach u.R. 2962
Salach 14 223
Schlierbach 6.470
Süssen 13 354
Steinenkirch 745
Treffelhausen 2437
Schnittlingen 1429
Uhingen mit Sparwiesen 7156
Wäschenbeuren mit Maitis 7679
Birenbach 3655
Weißenstein 2276
Winzingen 2548
Wiesensteig 5423
Gesamtergebnis 265 267

410 Gruppen

410 Gruppen zogen durch die Gemeinden im Landkreis und brachten den Menschen den Segen der Heiligen drei
Könige. 1546 Kinder beteiligten sich.