Böhmenkirch Steinbruch: "Alles schon besprochen"

CB 06.07.2012

Mit einer Enthaltung hat der Böhmenkircher Gemeinderat am Mittwoch endgültig beschlossen, zur Erweiterung des Steinbruchs der Firma Wager-Fischer keine separate Bürgerversammlung einzuberufen. Acht Vertreter der Bürgerinitiative "Leispel" waren gekommen, um noch einmal mit Nachdruck eine solche zu fordern - als "Plattform, bei der sich die Bürger äußern könnten und auf die sie warten". Der Gemeinderat lehnte dies ab mit der Begründung, dass bei zwei öffentlichen Gemeinderatssitzungen die Möglichkeit bestanden habe, sich zu äußern, Fragen zu stellen und bei Vertretern der Firma Wager-Fischer Bedenken anzubringen. Die Betreiber des Kieswerkes hätten alle Forderungen bezüglich Lärm- und Sichtschutz und der Umverlegung der Wege aufgegriffen und schlüssig dargelegt, warum die Erweiterung in östlicher Richtung erforderlich sei.