Zuschuss Sparpläne ohne Folgen

DH 06.10.2017

25 Millionen Euro will die grün-schwarze Landesregierung im Doppelhaushalt 2018/19 bei den Krankenhausinvestitionen einsparen. Das sorgt für Proteste, unter anderem aus Reihen der Krankenhausgesellschaft und des Landeskreistags. Doch die Kürzungspläne haben keine Auswirkungen auf den geplanten Neubau der Klinik am Eichert – sagt zumindest Sebastian Altemüller, Pressesprecher des Sozialministeriums. Ein Förderantrag liege dem Ministerium vor, zur Höhe der Förderung könne aber noch keine Aussage getroffen werden. „Eine mögliche Kürzung der Krankenhausinvestitionsförderung hat auf die Höhe einer Förderung jedoch grundsätzlich keinen Einfluss“, betont Altemüller.