Kommentar Helge Thiele: Spannender Neustart

Göppingen / Helge Thiele 15.08.2018
Hartmut Mayerhoffer, der neue Frisch-Auf-Coach, hat in der Vorbereitung die Weichen offenbar richtig gestellt und die erhoffte Aufbruchsstimmung erzeugt.

Bei aller Vorfreude auf die neue Saison: Die Chef­etage von Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingenist vorsichtig geworden. Nach den zwei letzten eher verkorksten Spielzeiten mit zwei Trainerwechseln hütet sich Geschäftsführer Gerd Hofele, für die neue Runde einen bestimmten Tabellenplatz als Ziel zu nennen. Die Grün-Weißen wollen am Ende der kommenden Saison, in der sie nicht zusätzlich im Europapokal spielen, besser dastehen als Platz zehn. Dieser Ehrgeiz ist zwar eine Selbstverständlichkeit, ein Selbstläufer wird die neue Spielzeit deshalb aber nicht.

Es geht den Fans, von denen immerhin 300 ihre Dauerkarte zurückgegeben haben, womöglich auch nur in zweiter Linie um die Platzierung ihrer Mannschaft, sondern vor allem darum, wie sie auftritt, ob sie sich als eingeschworenes Team präsentiert, ob sie kämpft – und ob sie den attraktiven Handball zeigt, nach dem sich die Anhänger sehnen. Die Zeichen dafür stehen gut. Hartmut Mayerhoffer, der neue Coach, hat in der Vorbereitung die Weichen offenbar richtig gestellt und die erhoffte Aufbruchsstimmung erzeugt. Wenn die Leistungen auch in der neuen Runde abgerufen werden können, wird der Funke in der „Hölle Süd“ auch auf die Fans überspringen, auch wenn Frisch Auf mal als Verlierer vom Platz gehen muss.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel