Bad Überkingen Sommerfest mit "offizieller Erstbegehung"

"Erstbegehung" des Fußfühlpfads, der beim Sommerfest eingeweiht wurde.
"Erstbegehung" des Fußfühlpfads, der beim Sommerfest eingeweiht wurde.
Bad Überkingen / SWP 15.07.2014

Das Sommerfest von Gästen, Patientinnen und Mitarbeitern der Luise-von-Marillac-Klinik in Bad Überkingen stand ganz im Zeichen des neuen Fußfühlpfads, der bei dieser Gelegenheit eingeweiht wurde. Neben zahlreichen ehemaligen Patientinnen waren dazu auch Cornelia Eisemann als Schirmherrin des Projekts "Frauen fahren für Frauen", von den Sponsoren Sieglinde Schwab sowie die Vertreterin einer Kosmetikfirma gekommen. Die Anlage des Pfads hatten Unternehmerinnen aus Stuttgart und der Region aus dem Erlös eines Benefiz-Oldtimerkorsos und mit weiteren Spenden ermöglicht.

Mit viel Spaß wurde der Fußfühlpfad bei seiner offiziellen Einweihung ausprobiert und für bestens befunden. Nach der "Erstbegehung" stärkte man sich mit Köstlichkeiten vom Kuchenbüfett und später mit Leckereien vom Grill. Zur Unterhaltung hatten die Mitarbeiter und Patientinnen ein vielseitiges Programm mit Nordic Walking, Schminkberatung, Kräuterquiz und musikalisch-literarischen Einlagen vorbereitet.

Der Freundeskreis um Schirmherrin Eva Wellendorff unterstützt die Klinik bei besonderen Anschaffungen und Angeboten. "Der Fußfühlpfad trägt dazu bei, das fehlende Körpergefühl nach einer Chemotherapie wiederherzustellen. Das unterstützt den Genesungsprozess nicht nur physisch, sondern auch psychisch", erläuterte Dr. Katja Seemund als Ärztliche Leiterin der Klinik.