Deggingen Segler mit über acht Metern Spannweite

Selbst Segler wie die ASH 25 mit 8,68 Metern Spannweite (Mitte) sind beim Freundschaftsfliegen der Degginger Modellflieger am Start.
Selbst Segler wie die ASH 25 mit 8,68 Metern Spannweite (Mitte) sind beim Freundschaftsfliegen der Degginger Modellflieger am Start. © Foto: Simon Hoetzel
Deggingen / RALF HEISELE 17.06.2015
Glück mit dem Wetter hatten am vergangenen Samstag die Degginger Modellflieger: Entgegen erster Befürchtungen fiel zum traditionellen Freundschaftsfliegen kein Regentropfen auf den Modellflugplatz bei Berneck.

So kamen die 30 Gastpiloten aus verschiedenen Vereinen der näheren und weiteren Umgebung voll auf ihre Kosten. Unter den Augen zahlreicher Besucher demonstrierten sie eindrucksvoll, was man mit den Flugmodellen so alles am Himmel machen kann.

Die Modellflieger präsentierten die ganze Bandbreite ihres Hobbys: Während die Segler mit Spannweiten von bis zu 8,68 Metern (ASH 25 im Maßstab 1:2,5) mit Schleppmaschinen in die Höhe gezogen wurden, um majestätisch in der Thermik zu kreisen, ging es bei den motorisierten Fliegern wesentlich rasanter zu. Höhepunkt waren die 3-D-Flugvorführungen von Helicopterpilot Keven Schauz aus Sontheim/Brenz. Der Fluglehrer zeigte atemberaubende Kunststücke mit seinen Hubschraubern, die kein Original fliegen könnte.