Aichelberg / krib

Nach einem schweren Unfall auf der A8 war die Autobahn bei Aichelberg rund drei Stunden gesperrt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Eine Person verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall auf der A 8

Der Mann war gegen 9.30 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs gewesen. Bei Mühlhausen soll er nach ersten Erkenntnissen der Polizei auf die rechte Spur gewechselt haben. Dort fuhr er aus noch unbekannter Ursache auf einen Tanklaster auf. Nach dem Zusammenstoß wurde der Opel nach rechts in den Grünstreifen abgewiesen. Das Auto überschlug sich. Ersthelfer waren schnell zur Stelle und trugen den Bewusstlosen aus dem Wrack.

55-Jähriger verstirbt an Unfallstelle

Sie reanimierten den Mann bis zum Eintreffen von Notarzt und Rettungsdienst. Trotz aller Hilfe verstarb der 55-Jährige noch an der Unfallstelle. Der Gefahrgut-Lkw war nicht beladen. An ihm entstand Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Sachschaden am Opel beträgt etwa 3.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Zur Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung Stuttgart zeitweise voll gesperrt. Lange Staus waren die Folge. Der linke Fahrstreifen war seit etwa 11.20 Uhr wieder befahrbar. Seit etwa 12.45 Uhr ist die Autobahn wieder frei. Umliegende Feuerwehren und die Autobahnmeisterei waren im Einsatz. Die Polizei aus Mühlhausen (Tel. 07335/96260) hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Unfall Tödlicher Unfall auf der A8

Das könnte dich auch interessieren:

Nach einem Banküberfall in Neuenstein bei Heilbronn sucht die Polizei den Täter. Der Mann hatte am Montag eine Filiale überfallen.

Übers kommende Wochenende wird an der Linie 2 mit dem Einbau der Gleisschmieranlagen begonnen.