Aktion Schüler bauen in den Ferien ein Windrad

Nach dem Schleifen, Nageln, Leimen und Schrauben hatten die  Kinder ihr Windrad, das sich nun zu Hause dreht.
Nach dem Schleifen, Nageln, Leimen und Schrauben hatten die Kinder ihr Windrad, das sich nun zu Hause dreht. © Foto: privat
Gosbach / SWP 31.08.2018

An einem schönen Ferientag haben zehn Kinder im Schulgarten der Ulrich-Schiegg- Schule Gosbach mit dem Obst- und Gartenbauverein Gosbach unter Anleitung von Alfred Bitter ihr eigenes Windrad gebastelt. Die Grundschüler mussten schleifen, nageln, leimen und schrauben. Das Bemalen des Windrades war aufwendig und erforderte hohe Konzentration von den Kindern.

Zur Mittagszeit gab es Würste im Wecken. Elfriede Schulz erklärte dann den Kindern allerlei über Wind und Wetter. Zum Beispiel, dass fallende Luft Hochdruck erzeugt und sich dabei keine Wolken bilden. Aufsteigende Warmluft erzeugt jedoch ein Tief und dabei entstehen Wolken.

Ebenso gehören Winde von der Brise bis zum Orkan zu unserem täglichen Leben auf der Erde. Aus welcher Richtung der Wind bei den Kindern daheim weht, können sie jetzt zu Hause an ihren eigenen Windrädern sehen. Weitere Helfer waren Susanne Mutze, Florian Buck, Werner Folgner und Uwe Schulz.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel