Bürgerprotest Schon 350 Stimmen für Nachbesserung

Gruibingen / SWP 15.09.2018

Die Unterschriftenaktion für Nachbesserungen an der Autobahn bei Gruibingen läuft eigentlich sehr gut. So beurteilt die Initiatorin Andrea Moll-Hascher den Zwischenstand. Bis vergangenen Dienstag waren es schon 350 Bürger, die ihrem Protest gegen Lärm und Stau von der Autobahn Ausdruck verliehen. Sie taten dies zum größeren Teil auf Listen, die ausliegen, zum kleineren im Internet-Forum. Dort hatten sich bis gestern 136 Unterstützer eingetragen.

Die Erfahrung: „Von den Leuten, die man persönlich anspricht, unterschreiben fast alle“, berichtet Moll-Hascher. Nach ihrem Eindruck leiden ja auch fast alle Gruibinger unter dem Lärm, der trotz Lärmschutz von der ausgebauten Autobahn in den Ort dringt. Und unter der Blechlawine, die der Ausweichverkehr von der Autobahn regelmäßig von Weilheim her durch den Ort spült, sowieso.  Moll-Hascher wünscht sich so viele Unterschriften wie möglich, damit man Gruibingen in Stuttgart ernst nehme und ernsthaft darangehe, etwas zu verbessern. „Verbesserungen müssen auf alle Fälle her“, fordert die Iniatiatorin, die als einfache Bürgerin mit Wohnsitz in Halbhöhenlage etwas unternommen hat. Ihre Vision ist, dass man doch noch die Fahrspur hinter dem Lärmschutztunnel überdeckelt, „das wäre wunderbar“. So einen Zustand habe man bei der Bauphase mal gehabt, da sei es gut gewesen.

Bis zum 24. September können Bürger noch die Beschwerde mit Forderungen unterschreiben.  „500 bis 600 wären traumhaft“, sagt die Initiatorin. Tausend natürlich erst recht. Aber: „Das ist illusionär.“ Mit den jetzt 350 Unterschriften ist Moll-Hascher schon gut zufrieden. Wenn man sie ins Verhältnis setze zur Einwohnerzahl von 2100, „sind wir eigentlich sehr gut dran“. Es hätte längst schon für das Quorum gereicht, das für ein Bürgerbegehren notwendig wäre. Diese 120 brächten fast schon die Online-Unterschriften.

Hohenstadt hat andere Sorgen – und auch eine Unterschriftenaktion am Laufen. Dort will man einen Vollanschluss an die Autobahn statt eines einseitigen. Laut Internet haben dafür bis gestern schon über 1700 Leute unterschrieben, allein am Donnerstag 34. Moll-Hascher sieht das nicht als  Vergleich. Der Autobahnanschluss betreffe auch ein Umland, Laichingen und Nellingen et cetera, und die Unterschriftenliste hat auch Leute aus Waiblingen und München. In der Gruibinger Unterschriftenaktion gibt’s übrigens auch Auswärtige. Zwei Dutzend sind es im Internetforum. Moll-Hascher kennt davon einige, das seien ehemalige Gruibinger, Studenten oder so.

Info Bis zum 24. September kann man unterschreiben. Formulare liegen im Rathaus und in Geschäften aus. Die Gemeinde unterstützt die Aktion. Die Internetadresse: bit.ly/2wnMX2v

Das ist ein Infokasten
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel