Freizeit Schöne Aussichten mit Weitblick

Immer wieder konnten die Teilnehmer der Marathonwanderung die schöne Landschaft genießen.
Immer wieder konnten die Teilnehmer der Marathonwanderung die schöne Landschaft genießen. © Foto: Frank Lache
SWP 09.08.2017
Eine Marathon-Tour auf Albtraufgänger, Albsteig und Löwenpfad gab’s beim „Sommer der Verführungen“.

„Sommer der Ver-Führungen 2017 heißt vor allem eins: Vielfalt!“, schreibt die Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf (ESA) in einer Mitteilung. So könne man zwischen Kulturveranstaltungen, Betriebsbesichtigungen, Mediationskursen wählen, Direktvermarktern über die Schulter schauen, die Landkreis-Geschichte bestaunen, oder sportlich aktiv werden.

Über zehn Teilnehmer haben sich für die sportliche Variante entschieden und sind  40 Kilometer auf dem zertifizierten Wanderweg Albtraufgänger, dem Albsteig und dem geplanten Löwenpfad, der Berta-Hörnle-Tour in Bad Boll gewandert. Die Altersspanne der Wanderer hätte dabei kaum größer sein können, schreibt die ESA: Der jüngste Teilnehmer war 15 Jahre, der älteste Wanderer 73 Jahre alt. Tolle Aussichtspunkte und Highlights der Marathonwanderung waren  neben dem Galgenbuckel oberhalb von Gammelshausen, dem Fuchseck und dem Grünenberg auch das Wasserberghaus und die Kornberg­hütte, um sich von den Anstrengungen bei einer Einkehr zu erholen.

Alles sei bestens organisiert gewesen. Hinter der Veranstaltung stehe die Familie Haller von der Ortsgruppe Hattenhofen des Schwäbischen Albvereins. Sohn Bernd Haller begleitete die Tour. In diesem Jahr stand das Voralbgebiet im Fokus der sportlichen Wanderung, 2016 waren die Wanderer vor allem im Oberen Filstal ins Schwitzen gekommen. Dabei reisten die aktuellen  Teilnehmer, wie die Erlebnisregion berichtet,  beispielsweise aus Crailsheim, Sindelfingen oder dem Ostalbkreis an.

Die Region an Fils und Albtrauf überzeuge, so die Pressemitteilung der ESA, weil sie landschaftlich traumhaft schön sei. „Wir haben heute nicht nur jede Menge Kilometer gesammelt, sondern auch dutzende tolle Bilder auf der Kamera und Aussichten mit Weitblick“, sagt Teilnehmer Frank Lache glücklich.