Die erneuten Schneefälle am Mittwoch haben zu teilweise chaotischen Verhältnissen auf den Straßen im Kreis Göppingen geführt. Durch Schneeverwehungen kam es vor allem am Mittwochmorgen zu erheblichen Behinderungen im Berufsverkehr.

Westerheim/Wiesensteig

B 466 in Böhmenkirch: Nichts geht mehr

In Böhmenkirch ging kurzzeitig gar nichts mehr, da mehrere Sattelzüge auf der Bundesstraße B 466 vor einer Ampel in der Ortsmitte nicht mehr vom Fleck kamen. Wie die Polizei mitteilt, sei die Ortsdurchfahrt in Böhmenkirch am Morgen gegen 8 Uhr komplett gesperrt gewesen.

Westerheim war am Vormittag zwischenzeitlich komplett von der Umwelt abgeschnitten: Wegen querstehender Lkw und im Graben liegenden Pkw kamen die Räumfahrzeuge weder Richtung Laichingen, Hohenstadt noch Feldstetten durch. Die Kreisstraße nach Wiesensteig war wegen Schneebruchgefahr bereits am Dienstag vorsorglich gesperrt worden.

Augsburg

Im ganzen Kreis kam es am Mittwoch zu Unfällen in Folge von starkem Schneefall und Glätte. Zwischen Königsbronn und Steinheim sei die Straße am Morgen gegen 7 Uhr komplett vereist gewesen, meldete ein Anrufer der Polizei. Ein Lkw sowie ein Auto seien dort im Graben gelandet, so der Anrufer.

Bus kippt in den Graben

Um 10.14 Uhr kam ein Auto zwischen Lenglingen und Hohenstaufen auf die Gegenfahrbahn. Die Fahrbahn war in der Folge teilweise blockiert, sagt die Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung. Um 13.20 Uhr meldete ein Busfahrer, dass die schneebedeckte Straße zwischen Diegelsberg in Fahrtrichtung Uhingen nicht passierbar sei. Die Polizei verständigte den örtlichen Bauhof. In der Faurndauer Straße in Sparwiesen kam gegen 13.30 Uhr ein Bus von der Fahrbahn ab und ist in den Graben gekippt. Gegen 15.50 Uhr sei dieser abgeschleppt worden, so die Polizei. Bislang ist unklar, ob bei den Unfällen jemand verletzt wurde.

Auch Zugverkehr ist betroffen

Auch der Zugverkehr war vom Schneechaos betroffen: In Amstetten mussten zwei Züge zwischen 9.17 und 10.10 Uhr knapp eine Stunde lang warten, bis zugewehte Weichen im Bahnhof wieder freigeschaufelt waren. In der Folge kam es zu weiteren Verzögerungen im Zugverkehr. Im Laufe des späten Vormittags normalisierte sich die Lage auf den Straßen wieder.

Der Winter hat auch idyllische Seiten (Bildergalerie):

Bildergalerie Geislingen versinkt im Schnee

Das könnte Sie auch interessieren: