Maischerz Schildersalat im Donzdorfer Kreisel

Donzdorf / SAS 02.05.2018

Unbekannte haben sich im Donzdorfer Kreisverkehr an der B 466 „Beim Steinernen Kreuz“ einen Maischerz erlaubt und alle Richtungsschilder vertauscht. Ein Zeuge meldete das der Polizei am Dienstag um kurz nach 15 Uhr. Als die Beamten ausrückten und sich ein Bild machten von dem „Schildersalat“, rastete in der Nähe gerade der Motorradverein Einstein-Chapter aus Ulm. Vereinsmitglied Gerhard Etzel hielt die Aufräumarbeiten der Polizei auf Video fest:

Die Biker packten laut Polizeisprecher Wolfgang Jürgens auch tatkräftig mit an und halfen der Polizei beim Rücksortieren der großen Schilder.

Ortsschilder vertauscht

Damit aber noch nicht genug: Ebenfalls vertauscht wurden die Ortsschilder von Hagenbuch, Winzingen und Reichenbach u.R., wobei letzteres am Mittwoch noch vermisst wurde, so die Polizei. Eine Straftat stellt so ein Maischerz erst dann dar, wenn das Schild verschwunden bleibt, dann handelt es sich um Diebstahl, erklärt Jürgens. Der Polizeisprecher warnt aber ausdrücklich vor möglichen Folgen solcher Scherze: Wenn Verkehrsteilnehmer bemerken, dass sie falsch gefahren sind und auf der Strecke wenden, berge das erhebliche Gefahren.

Wie ein User auf der NWZ-Facebookseite schreibt, fiel ihm auf dem Weg zur Arbeit von Donzdorf nach Waldstetten auf, dass auch die Ortsschilder von Wissgoldingen und Waldstetten den Platz getauscht haben – allerdings seien sie nur überklebt worden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel