Wahl Ansorge tritt in Birenbach erneut an

Birenbach / SWP 04.04.2018

Zum Beginn der Bewerbungsfrist teilt Birenbachs Bürgermeister Frank Ansorge seine Bewerbung für eine zweite Amtszeit mit. Am Sonntag,
17. Juni, wird in Birenbach der Bürgermeister gewählt.

In einem Schreiben wandte sich Ansorge bereits an die Birenbacher. Darin blickt Ansorge selbstkritisch zurück, betont aber auch die Erfolge, welche Gemeinderat, Bevölkerung und Bürgermeister gemeinsam erzielt hätten.

Die aktuellen Projekte forderten ihn, die Arbeit mache aber auch viel Freude und trage Früchte, so Ansorge. Bei der Nahversorgung mit einem Netto-Markt oder der Sanierung mit lärmminderndem Asphalt und Verkehrsberuhigung auf der B297 seien gute Lösungen gefunden worden, die nun zeitnah und kontinuierlich umgesetzt werden müssen. Hier sei man mitten im Prozess.

Für eine mögliche kommende Amtszeit möchte Ansorge den Schwerpunkt auch auf die Entwicklung von Bauflächen legen. Die Grundschulkinderbetreuung will er an aktuelle Bedarfe anpassen, sowie die Neugestaltung eines Teils des Friedhofes angehen. Nach dem Wegfall der Apotheke sei die Versorgung mit Medikamenten und die medizinische Versorgung insgesamt ein weiteres wichtiges Zukunftsthema.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel