Schalkstetten Schalkstetter leisten Einsatz für neuen Parkplatz

Der neu angelegte Parkplatz beim Schalkstetter Bahnhof ist vor allem für auswärtige Gäste gedacht.
Der neu angelegte Parkplatz beim Schalkstetter Bahnhof ist vor allem für auswärtige Gäste gedacht. © Foto: Ernst Häge
Schalkstetten / EH 27.08.2013
In jüngster Zeit haben Mitglieder des Schalkstetter Brauchtumsvereins freiwillige Arbeit beim Bau des neuen Parkplatzes am Schalkstetter Bahnhof geleistet. Hinweisschilder an der Landesstraße sorgen dafür, dass die Stellfläche von den Autofahrern auch gefunden wird.

Ortsvorsteher Hermann Eberhardt ist von der Notwendigkeit des Parkplatzes überzeugt: "Schalkstetten liegt an verschiedenen touristischen Attraktionen wie die Dampfeisenbahn von Amstetten nach Gerstetten. Des Weiteren führen verschiedene Radwege aus dem Alb-Donau-Kreis in die Kreise Heidenheim und Göppingen durch Schalkstetten. Dazu haben wir vor Ort unser Heimatmuseum."

Im Amstetter Rathaus ist zudem der Tourismusverband Helfensteiner Land ein wichtiges Thema. Um möglichst viele Gäste willkommen zu heißen, bedarf es solcher Parkplätze. Doch die vom Ortsbaumeister errechneten Kosten von 8000 Euro seien viel zu hoch gewesen, meinte Eberhardt. Mitglieder des Brauchtumsverein haben deshalb in zahlreichen Abendstunden Hecken und Sträucher geschnitten und die Baumstümpfe entfernt. Für die Fertigung des Parkplatzes musste der Bauhof lediglich eine Fuhre Schotter ausbringen und die Hinweistafeln in den Boden versetzen. Durch diese Eigenleistung ersparten die Brauchtumler der Gemeinde etwa 7000 Euro.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel