Rechberghausen Sanierung der Ortsdurchfahrt liegt im Zeitplan

Bis Ende Oktober wird an der Lorcher Straße gearbeitet.
Bis Ende Oktober wird an der Lorcher Straße gearbeitet. © Foto: Staufenpress
MICHAEL SCHORN 10.09.2015
Bis Ende Oktober wird in der Lorcher Straße in Rechberghausen gebaggert. Denn die Ortsdurchfahrt wird saniert und umgestaltet. Ab Ende September wird der Verkehr im Kreisel zudem mittels Ampeln geregelt.

Die Sanierungs- und Umgestaltungsarbeiten an der Rechberghäuser Ortsdurchfahrt (B 297) kommen gut voran. Derzeit wird im Bereich der Lorcher Straße 23 bis 38 auf der rechten Fahrbahnseite in Richtung Birenbach der Gehweg abgefräst, die Randsteine neu gesetzt und dann der Bürgersteig gepflastert, erzählt Friedericke Mainx von der Rechberghäuser Rathausverwaltung. "Der Gehweg wird dadurch etwas schmaler, um die Fahrbahnbreite der Straße von sieben Metern zu erhalten", erklärt Mainx.

Dafür wurde aber auf der gegenüberliegenden Straßenseite vom Schlossmarkt bis zum Ortsausgang Richtung Birenbach schon ein kombinierter Geh- und Radweg geschaffen, der mindestens 2,20 Meter breit ist. Zudem sind dort fünf Parkbuchten für insgesamt elf Fahrzeuge sowie Einfassungen für sechs Bäume entstanden. Weiterhin ist die Lorcher Straße im Bereich der Baustelle halbseitig für den Verkehr gesperrt. Dieser wird mittels einer Ampelschaltung geregelt.

Ab heute ist auch wieder die Ein- und Ausfahrt von der Lorcher Straße in den Schlossmarkt gesperrt. Die Amtsgasse ist erneut beidseitig für Anlieger befahrbar. Für Fußgänger wird eine mobile Fußgängerampel auf Höhe des Gebäudes Lorcher Straße 23 aufgestellt und auch die Ein- und Ausfahrt zur Aalbachstraße ist teilweise erschwert.

"Ab Montag, 28. September, rückt dann die Baustelle in der Lorcher Straße bis zum Kreisverkehr vor", sagt Friedericke Mainx. Dann werde der Verkehr im Kreisel mittels Ampelanlagen geregelt. "Die Bauarbeiten liegen derzeit im Zeitplan", fügt die Rathausmitarbeiterin noch hinzu.

Apropos Kreisverkehr: Da es zu den Stoßzeiten morgens und abends immer wieder zu kurzfristigen Rückstaus kommen kann, sollten die Autofahrer - sobald sie erkennen, dass der Verkehr in der Lorcher Straße zum Kreisel hin stockt - nicht in den Kreisverkehr einfahren, wenn sie in Richtung Birenbach fahren möchten. Denn so können die übrigen Autofahrer weiter den Kreisverkehr benutzen.

Voraussichtlich Ende Oktober wird zudem die Lorcher Straße ein Wochenende lang komplett für den Verkehr gesperrt, um die Straße neu zu asphaltieren. Der genaue Termin werde derzeit im Rathaus geprüft und sobald er feststehe bekannt gegeben, so Mainx. Ebenfalls Ende Oktober sollen die Bauarbeiten in der Lorcher Straße abgeschlossen sein. Ab November werde schließlich mit der Sanierung und Umgestaltung der Bahnhofsstraße begonnen.