Eislingen Sanfte Hände und Strychnin Marie Biermann singt Lieder ihres Vaters

Dem Veranstalter zufolge trällerte Marie schon als Einjährige die Lieder ihres Vaters Rolf Biermann.
Dem Veranstalter zufolge trällerte Marie schon als Einjährige die Lieder ihres Vaters Rolf Biermann. © Foto: Stefan Klüter
Eislingen / PM 20.02.2016
Er besang das Rätsel Leben - und seine Tochter macht es ihm nach mit rauer oder betörender Stimme. Marie Biermann singt Lieder von Rolf Biermann.

Marie Biermann singt mit ihrer wunderbaren Stimme - mal derb und rau, mal betörend sinnlich und immer pur - die Texte ihres Vaters Wolf Biermann. Hamburger Milieu- und Hafenromantik mit Liebesleid und Liebesfreud erweckt sie in lauten und leisen Tönen zum Leben.

Biermann singt von den drei Teerjacken, die in Hamburg an Land gingen "mit einem mächtigen Brand nach Liebe und Tallala". Sie singt vom Spiel mit den sanften Händen und von Strychnin in der Kohlsuppe, vom Affenweib von Altona, von dunklen Träumen, dem großen Rätsel Leben und der vertrackten Sache mit den Männern und den Frauen: "Denn ein Mann ist zuviel für mich - und zwei sind viel zu wenig." Hamburger Huren- und Hafenromantik treffen auf leisere Töne und die ewigen Themen Liebesleid und Liebesfreud. Siegfried Gerlich, der sämtliche Lieder neu arrangierte, begleitet sie am Piano.

Für die Veranstaltung am Sonntag, 28. Februar, um 19 Uhr in der Stadthalle Eislingen, gibt es noch Karten im Vorverkauf (Kulturamt und Klaus Gromer Eislingen, NWZ Göppingen, Reservix-Vorverkaufsstellen, (www.stadthalle-eislingen.de) und an der Abendkasse.

Personen, die Wohngeld, Arbeitslosengeld II oder Leistungen der Grundsicherung erhalten, sollen dennoch am kulturellen Leben teilnehmen können. Die Stadt Eislingen stellt dazu eine begrenzte Anzahl von Karten kostenlos zur Verfügung. Weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Sozialabteilung der Stadt Telefon: (07161) 804 236.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel