Uhingen/Kreis Göppingen Runde für Runde Gutes tun

Auch der Sportkreisvorsitzende Lothar Hilger begab sich auf die Strecke und unterstützte die Aktion "Schulen laufen für Kinder". Die gesammelten Spenden kommen der Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser zugute.
Auch der Sportkreisvorsitzende Lothar Hilger begab sich auf die Strecke und unterstützte die Aktion "Schulen laufen für Kinder". Die gesammelten Spenden kommen der Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser zugute. © Foto: Claudia Burst
Uhingen/Kreis Göppingen / CLAUDIA BURST 28.07.2014
Von der Stirne heiß rinnen muss der Schweiß - was Friedrich Schiller einst reimte, erlebten am Freitag Schüler aus 18 Schulen: sie rannten zu Gunsten der Malteser-Kinder- und Jugendhospizarbeit.

"Auf die Plätze - fertig - los!" Punkt 8.45 Uhr am Freitagvormittag gab Karin Schell vom Staatlichen Schulamt Göppingen das Startsignal im Pausenhof der Uhinger Hieberschule und 460 Schüler rannten los.

Gleichzeitig mit den Uhingern ließen es sich Kinder und Jugendliche aus 17 weiteren Schulen im Landkreis nicht nehmen, an der Aktion des Schulamts teilzunehmen - und damit zum einen "Bewegung als Motivator" für sich selbst kennen zu lernen und zum anderen Spenden zu sammeln. Spenden, die in diesem Jahr der Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser zugute kommen.

Schon nach der ersten 250-Meter-Runde röteten sich die ersten Köpfe, der Schweiß rann in Strömen, manch ein Schüler verlangsamte die Geschwindigkeit beträchtlich. Andere trabten scheinbar mühelos Runde für Runde. Unter ihnen auch Kreisjugendamtsleiter und Sportkreispräsident Lothar Hilger, der den Schirmherrn, Landrat Edgar Wolff, vertrat.

"Das ist das erste Mal, dass ich einen Dienstauftritt in sportlicher Kleidung absolviere", gab Hilger lachend zu. Nicht geplant hatte Bürgermeister Matthias Wittlinger den Sport am Vormittag. Dennoch sah man ihn nachher im Pulk der Schüler mitlaufen - trotz Jeans und Hemd. "Die Begeisterung hier hat mich einfach mitgerissen", gab er am Ende zu, ebenfalls ohne nach Luft schnappen zu müssen.

Claudia Leber, die Schulleiterin der Hieber-Schule, freute sich ebenso wie ihr Kollege Dominik Feige von der Filseckschule über die große Resonanz ihrer Schüler. Jeder Läufer hatte sich im Vorfeld mindestens einen - oft mehrere - Sponsoren im privaten Umfeld gesucht, der jede der gelaufenen Runden mit mindestens einem Cent unterstützte. Wer keinen Sponsor fand, wurde von der Uhinger Firma Allgaier unterstützt. Deren Azubi sowie Ausbildungsleiter Dr. Ralf Obermaier nahmen darüber hinaus selber am Lauf teil.

Fleißige Eltern der jungen Sportler sorgten dafür, dass die Läufer ihre verbrauchte Energie nach dem Lauf schnell zurückerhielten: Sie hatten den ganzen Morgen über 350 Kilogramm Obst geschnippelt, um leckere Obst-Becher anbieten zu können.

Laufen für ein regionales Hilfsangebot

Aktion "Schulen laufen für Kinder" fand im Landkreis zum fünften Mal statt. Unterstützt wird immer eine regionale Institution.

Projekt Mit ihrer "Kinder- und Jugendhospizarbeit" unterstützt der Malteser Hilfsdienst Kinder und Jugendliche, die entweder selbst von einer schweren, oft unheilbaren Krankheit betroffen sind oder deren Familienmitglied erkrankt ist.

Ansprechpartner Karen Straubmüller und Gabriele Ulmer vom Malteser Hilfsdienst in Uhingen, erreichbar unter Telefon: : (07161) 93232-28 oder per E-Mail: kinderhospizdienst@malteser-gp.de

SWP

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel