Deggingen Riesenfalter gibt Rätsel auf

Um was für einen Falter handelt es sich bei dem rund acht Zentimeter großen Exemplar, das jetzt in Deggingen entdeckt wurde.
Um was für einen Falter handelt es sich bei dem rund acht Zentimeter großen Exemplar, das jetzt in Deggingen entdeckt wurde. © Foto: Alfred John Breit
Deggingen / THOMAS HEHN 09.09.2016
In Deggingen gibt ein Riesenfalter Rätsel auf: Im Sonnenschirm von Leser Alfred John Breit ist ein acht Zentimeter großes Prachtexemplar gelandet. Jetzt wüsste er gern, um was genau es sich handelt.

Als Alfred John Breit vergangene Woche nachmittags den Sonnenschirm auf dem Freisitz vor seinem Haus in Deggingen aufspannt, hört er zunächst etwas auf den Boden fallen – und traut dann seinen Augen nicht: Der deutliche vernehmbare „Plumps“ stammt von einem Schmetterling. „Aber von was für einem Exemplar!“, staunt der 69-Jährige immer noch. Gute acht Zentimeter habe der Falter vom Kopf bis zu den Flügelspitzen gemessen, versichert Breit.

Aus Angst, sein Gast könnte sich wieder vorzeitig verabschieden, verzichtet der ambitionierte Hobby-Fotograf darauf, seine Spiegelreflex-Kamera aus dem Haus zu holen, sondern zückt lieber sein Handy. Doch auch diese Aufnahme kann sich sehen lassen. „Der war am Ende fast schon zutraulich, hat immer wieder mal mit den Flügeln gebrummt, bis er nach einer Viertelstunde dann doch abgeschwirrt ist“, erinnert sich Breit an die ungewöhnliche Begegnung.

Jetzt wüsste der Rentner nur allzu gerne, welcher Zeitgenosse es sich da in seinem Sonnenschirm gemütlich gemacht hat. Unsere Zeitung bittet daher alle „insektenkundlich“ beschlagenen Leser, bei der Lösung des Rätsels zu helfen. Wer Breits geflügelten Gast erkennt, soll sich an die Redaktion wenden. E-Mail: t.hehn @swp.de oder unter Telefon (07331) 202-44.