Während zwei der vier Angeklagten, die mit Bewährungsstrafen davon kamen, den Richterspruch akzeptierten, wollen die Anwälte von Manuel G. (28 Monate Haft) und Manuel M. (26 Monate) vor den Bundesgerichtshof (BGH) ziehen.

"In diesem Jahr ist jedoch mit Sicherheit nicht damit zu rechnen, dass sich der BGH mit der Revision befasst", meint der Pressesprecher des Landgerichts Stuttgart, Florian Bollacher. Die Kammer habe mehrere Monate Frist, um ihr Urteil schriftlich niederzulegen. Dann habe wiederum die Verteidigung vier Wochen Zeit, um die Revision zu begründen.