Deggingen Regenüberlauf und Kanal fürs Gebiet Birkhof

HARTMUT ALEXY 16.06.2015
Deggingen treibt die Planung für ein Regenüberlaufbecken in der Gartenstraße und die Kanalisation in der Gartenstraße und am Bahndamm voran.

Das Neubaugebiet Birkhof, das die Gemeinde so bald wie möglich angehen will, wirft seine Schatten voraus. In seiner jüngsten Sitzung hat der Degginger Gemeinderat die Planung für ein Regenüberlaufbecken in der Gartenstraße samt Kostenschätzung und Kostenberechnung ans Ingenieurbüro Bartsch aus Heubach vergeben. Es arbeitet zusammen mit dem Bad Boller Planungsbüro mquadrat auch schon an den Plänen für das Gebiet Birkhof: Bei einem hundertjährigen Hochwasser droht ein Teil davon überschwemmt zu werden. Das Heubacher Büro soll sich überlegen, wie das Wasser in die Fils abgeleitet werden kann.

Der Bau des neuen Regenüberlaufbeckens und des Kanals im Bereich des früheren Bahndamms soll im kommenden Jahr beginnen und 2017 abgeschlossen sein. Nach ersten überschlägigen Berechnungen von Bartsch werden die Baukosten bei zweieinhalb Millionen Euro liegen. Gegenwärtig laufen noch die Arbeiten an einem anderen Regenüberlaufbecken in der Gemeinde. Es soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.