Kuchen Reden und ein neues Buch zur Industriekultur

SWP 17.07.2015

Mit einer gemeinsamen Veranstaltung wollen der Verband Region Stuttgart und das Landesamt für Denkmalpflege heute Nachmittag in Kuchens historischer Arbeitersiedlung die Route der Industriekultur im Filstal eröffnen. Auf dem Programm stehen eine Talkrunde und die Präsentation eines neuen Buches, das Kulturdenkmale der Industrie und Technik in Baden-Württemberg darstellt. Im Filstal stehen bereits seit einigen Wochen Informationstafeln vor Fabrik- und Wohngebäuden, Wassermühlen und Museen (wir berichteten).

Die zentrale Eröffnungsveranstaltung auf dem Festplatz der Arbeitersiedlung wird Kuchens Bürgermeister Bernd Rößner um 13.30 Uhr vornehmen. Grußworte sprechen der Vorsitzende des Verbands Region Stuttgart, Thomas S. Bopp, und der Göppinger Landrat Edgar Wolff. Um 14 Uhr beginnt die Gesprächsrunde zum Thema "Industriekultur: Identität und Entwicklungsperspektiven". Daran nehmen unter anderem Regionaldirektorin Nicola Schelling, Peter Saile als Geschäftsführer der IHK-Bezirkskammer Göppingen und Edith Strassacker von der Süßener Kunstgießerei Ernst Strassacker teil. Um 14.30 Uhr spricht Staatssekretär Peter Hofelich, danach stellt der Präsident des Landesdenkmalamts Prof. Claus Wolf das neue Buch vor. Gegen 15.30 Uhr folgen Führungen durch die Arbeitersiedlung und den neu angelegten SBI-Park.