Gussenstadt Raumkapsel und Netzwippe für Gussenstadter Kinder

ULRICH BISCHOFF 06.08.2016

Die Kinder in Gussenstadt dürfen auf ihrem Schulhof künftig in einer Raumkapsel spielen. So nennt sich das kelchartig aufgebaute Spielgerät, das der Gerstetter Teilort nun kauft. Der Ortschaftsrat hat die Anschaffung jetzt beschlossen. Die Raumkapsel ist durch ein weitmaschiges Netz gesichert und lässt sich um einen Stahlmast auf einer eigenen Achse drehen. Die Kosten liegen bei 8600 Euro. Als Ergänzung hierzu lässt der Ortschaftsrat für die  stiller spielenden  Kinder eine Netzwippe beschaffen. Raumkapsel und Netzwippe sollen auf dem Schulgelände aufgebaut werden und defekte Spielgeräte ersetzen. Nachdem manche Eltern dem Kletterturm nicht mehr trauten, der ebenfalls dort steht, hat Ortsvorsteher Werner Häcker zusammen mit weiteren Fachleuten den Turm untersucht und festgestellt: „Der fällt seiner Lebtag nicht um.“ Die Fundamente seien gegossen worden, als der Boden durchnässt war, sagte Häcker, und hätten nach einsetzender Trockenheit „ein bisschen Spiel“ bekommen.

Die vom Ortschaftsrat beschlossenen Spielgeräte  werden  rund 12 000 Euro kosten. Erleichtert wird die Beschaffung durch die Spende eines örtlichen Fabrikbetriebes, der  2000 Euro zuschießen will.