Mühlhausen Rat billigt Vertrag mit der Bahn AG

Mühlhausen / BWK 07.03.2013

Der Mühlhausener Gemeinderat hat jetzt einen neuen Entwurf zum Bauerlaubnisvertrag mit der Bahn im Rahmen der geplanten Schnellbahntrasse einstimmig gebilligt. Bürgermeister Bernd Schaefer erläuterte die wichtigsten Eckpunkte. Demnach verzichtet die Bahn im neuen Vertrag bei öffentlichen Straßen und Wegen auf ein ausschließliches Nutzungsrecht. Sie müssen dem Verkehr auch während des Schnellbahntrassenbaus weiter zugänglich bleiben. Dies betrifft insbesondere die Zufahrt zur Todtsburg, zum Vereinsheim der Wanderfreunde, die Filstalroute und die Wege im Bereich Sterneck. Die Entschädigungsansprüche sind in einem eigenen Paragrafen festgehalten. Um die jeweiligen Entschädigungswerte zu ermitteln, wird die Gemeinde mehrere Gutachter aus der Umgebung vorschlagen, unter denen die Bahn einen Gutachter aussucht.