Persönliches Radweg muss gesperrt werden

Wäschenbeuren / krib 21.07.2018

Wie Martin Mönich, Revierleiter des Forstbereichs Schurwald, mitteilt, muss der Radweg zwischen Krettenhof und Wäschenbeuren für drei Tage gesperrt werden. Die Eschen am Radweg seien vom Eschentriebsterben befallen. Der Pilz namens „falsches weißer Stengelbecherchen“ befalle laut Mönich derzeit viele Eschen und bringt die Bäume zum Absterben. Da die großen Eschen direkt am Radweg stehen, müssen diese jetzt aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Ab Montag, 23. Juli, bis voraussichtlich Mittwoch, 25. Juli, wird der Radweg deshalb nicht befahrbar sein. Radfahrer können aber über den Radweg an der Bundesstraße ausweichen, erklärt Mönich. Eine Umleitung wird eingerichtet.

Für die notwendigen Fällarbeiten kooperiere man mit der Gemeinde Wäschenbeuren. Gemeinsam mit dem Bauhof geht man die Arbeiten ab Montag an.

Wie Mönich erklärt, sind die Eschen bereits seit dem Frühjahr befallen. Der Zustand habe sich jetzt aber so verschlechtert, dass man mit den Fällarbeiten nicht mehr bis zum Winter warten könne.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel