Die traditionelle Betriebsaufnahme der Radwanderbus-Linien im Landkreis Göppingen zum Mai-Feiertag muss in diesem Jahr ausfallen. Dies teilt das Landratsamt in einer Pressemitteilung mit.

Kreis Göppingen

„Insbesondere das Be- und Entladen der Fahrräder fordert das Fahrpersonal und kann das direkte Hand-in-Handgehen mit den Fahrgästen in der Regel nicht vermeiden. Deshalb hat das Amt für Mobilität entschieden, den Shuttle-Service zum Reußenstein zunächst auszusetzen“, heißt es in der Mitteilung.

Radwanderbus zur Burguine Reußenstein fällt aus

Die Absage sei „schweren Herzens“ getroffen worden, „weil wir wissen, dass gerade jetzt viele Menschen Erholung suchen und das attraktive Angebot für Fahrräder gerne nutzen würden”, betonte Amtsleiter Jörg-Michael Wienecke.

Corona-Krise in Göppingen Bis 17. Mai reicht die Parkscheibe

Göppingen

Ob und wann mit der Wiederaufnahme zu rechnen ist, sei noch offen. Man wolle zunächst Erfahrungen sammeln, wie die Maskenpflicht in den Bussen wirke, ob deren Schutz ausreiche und dann neu entscheiden. Wienecke setzt auf das Verständnis der Radwanderbus-Fans: „Der Sommer ist noch lang und wir sind zuversichtlich, auch diesen Schritt bald wagen zu können.”