Sicherheit Radler besser überwachen

Eislingen / swp 27.07.2018

Die CDU Eislingen vertritt die Meinung, dass die Ortspolizeibehörde ihre Bemühungen bei der Überwachung des Radverkehrs intensivieren sollte, um die nach Ansicht der Partei bestehenden teils anarchischen Zustände in den Griff zu bekommen und damit das Rechtsbewusstsein und die Sicherheit auf Eislingens Straßen und Gehwegen wieder zu stärken. Einen entsprechenden Vorstoß unternahm die CDU im Gemeinderat. Es gehe um eine Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer, erläuterte Axel ­Raisch, Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes in Eislingen. Vor allem aber würden Fußgänger  durch rücksichtsloses Verhalten vieler Radler  gefährdet, da diese oft viel zu schnell auf Gehwegen und über Fußgängerüberwege führen, statt abzusteigen. „Ein großes Problem ist das mangelnde Unrechtsbewusstsein und die Verkennung von Gefahren“, erklärte Raisch. Diesem Misstand in der Stadt solle mit einer besseren Straßenraumüberwachungbegegnet werden, fordert die CDU.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel