Kreis Göppingen „Alle Dabei“: Sich engagieren für Behinderte

Der Marktplatz wird wieder in einen kleinen Rummelplatz verwandelt.
Der Marktplatz wird wieder in einen kleinen Rummelplatz verwandelt. © Foto: Sabine Ackermann
Kreis Göppingen / SWP 03.05.2018
Am Samstag wird vom Netzwerk „Alle Dabei!“ in Göppingen auf dem Marktplatz für die Gleichstellung Behinderter geworben.

Am 5. Mai findet europaweit der Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ statt. Diesmal stehen Kinder und Jugendliche im Mittelpunkt. „In diesem Jahr wollen wir zeigen, dass Inklusion ein Gewinn für alle ist. Wenn Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst“, erläutert die Vorsitzende des Kreisbehindertenrings und Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens. In Deutschland wird die Protesttag von der Aktion Mensch unterstützt.

Im Landkreis Göppingen wird der Protesttag vom Netzwerk „Alle Dabei!“ organisiert. Dass der Tag im Landkreis Göppingen fröhlich begangen wird, habe seit Jahren Tradition. Auch am 5. Mai werden ab 10 Uhr die Vereine und Initiativen der Behindertenhilfe den Göppinger Marktplatz wieder in einen kleinen Rummelplatz mit abwechslungsreichem Programm verwandeln. „Vor Ort kann man erfahren, was die einzelnen Initiativen für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung leisten“, so Baehrens. An den Ständen wird es zahlreiche Mitmachaktionen geben. Auch für Essen und Getränke ist gesorgt.

Auf der Showbühne soll es ein abwechslungsreiches Programm geben. Der Tag beginnt mit einem inklusiven Musikprojekt gefolgt von der Band Neuroleptica (10.30 Uhr), den Happy Singers (12.30 Uhr) und der Band Staubstumm (13 Uhr). Oberbürgermeister Guido Till und der Sozialdezernent des Landkreises, Rudolf Dangelmayr, wollen für Stadt und Landkreis Grüße überbringen.