Nachtruhe Private Feuerwerke sind künftig verboten

Ottenbach / DGR 26.10.2016

Private Feuerwerke stören in Ottenbach zu oft die Nachtruhe. Regelmäßig werden bei Hochzeiten, Geburtstagen oder Ehejubiläen Raketen gestartet oder Böller geworfen. Das sei bei vielen Festen inzwischen üblich, erzählt Bürgermeister Oliver Franz. Viele Bürger würden um den Schlaf gebracht. Der Bürgermeister berichtet über einen Mann, der nicht mehr einschlafen könne, wenn ihn die Böller um Mitternacht wecken. Auch Tierhalter hätten sich beschwert. In Ottenbach gibt es viele Pferdepensionen. Es seien wegen des Krachs auch schon Gäule durchgegangen.

Bisher war die Feuerwerksregelung laut Franz etwas ungenau. Die Gemeinde konnte diese Art des Feierns erlauben. Der Gemeinderat hat jetzt Konsequenzen gezogen und die lokale Polizeiverordnung geändert. Demnach sind im Tal der Liebe private Feuerwerke künftig verboten. Sie können nicht mehr genehmigt werden. „In unserer Gesellschaft ist die allgemeine Lärmbelastung schon hoch genug.“, stellt der Bürgermeister fest. Ausnahme bleiben aber die paar Tage rund um Silvester. Zum Jahresende darf auch in Ottenbach geböllert werden. dgr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel