In einem Video auf der Facebookseite der Stadt Göppingen übt OB Guido Till scharfe Kritik an den neuen Beschränkungen in der Corona-Pandemie: „Ich halte tatsächlich diese Maßnahmen nicht für angemessen.“
Denn, so Till weiter: „Die Zahl der Bußgelder, die verhängt werden müssen, ist überschaubar.“ Gerade im Bereich des Handels, der Gastronomie, des Kinos oder anderen Bereichen des öffentlichen Lebens laufe es sehr gut. Man wisse, dass die meisten Infektionsketten in Familien entstehen, „da sehe ich tatsächlich auch einen Nachbesserungsbedarf, aber weniger im öffentlichen Leben“.
Man sei nicht vergleichbar mit Metropolen wie Stuttgart oder Berlin. Deshalb halte er die Maßnahmen für nicht angemessen.
Till beendet das Video so: „Wir müssen uns an die Verordnung, die ab Montag gültig ist, halten, das werden wir auch machen. Aber einverstanden ist etwas anderes.“
Am Samstag treffe er sich mit Vertretern und Akteuren der betroffenen Branchen zu einem kurzfristig einberufenen Runden Tisch in der Stadthalle, heißt es weiter in dem Facebook-Post, der am Donnerstagmorgen veröffentlicht wurde.