Wiesensteig Platzwechsel im Wiesensteiger Gemeinderat

Wiesensteig / IJA 18.11.2015
In der Sitzung des Wiesensteiger Gemeinderats am Montagabend ist Andreas Pohl für Joachim Tretter ins Gremium nachgerückt.

Tretter ist vor einer Woche von Wiesensteig weggezogen und darf sein Gemeinderatsmandat nicht mehr ausüben. Bei der Kommunalwahl im Mai 2014 war der 56-jährige Elektromeister für den Wahlvorschlag "Bürger für Wiesensteig" angetreten und mit 463 Stimmen in den Gemeinderat gewählt worden. Zum Abschied gab es von der Stadt einen Gutschein, den Tretter in der Wiesensteiger Gastronomie einlösen kann.

Die Ratssitzung vorgestern verfolgte der 56-Jährige von den Zuhörerplätzen aus. Sein Nachfolger nahm derweil schon an der Tischrunde und den Sachdebatten teil. Der 55-jährige Andreas Pohl hatte bei der Gemeinderatswahl für denselben Wahlvorschlag kandidiert und 390 Stimmen bekommen. Damit verfehlte er den Einzug ins Gremium zunächst, war jedoch der erste Anwärter auf den Nachrückerplatz. Andreas Pohl ist Berufsjäger und war erklärter Gegner des Baumwipfelpfads.