Kuchen Plätze ohne Stolperfallen

HAY 12.11.2014

Die Gemeinde Kuchen will sich um einen altengerechten Straßenbelag in der historischen Arbeitersiedlung bemühen: Weg vom holprigen Pflaster, hin zu glatten Plätzen und Wegen, auf denen auch die fahrbare Gehhilfe nicht stecken bleibt. Das sagte Bürgermeister Bernd Rößner im Gemeinderat auf die Bitte der SPD-Fraktion zu. Die Meinung des Denkmalschutzamtes, das immer einen "historischen" Straßenbelag gefordert habe, könnte sich ja mittlerweile geändert haben. Bei der Bahnhofturnhalle komme man dem Wunsch nach barrierefreien Zugängen mit dem Bau einer Rampe nach.