Freizeit Per Express durch das Stauferland

Auch Schloss Weißenstein wird angesteuert.
Auch Schloss Weißenstein wird angesteuert. © Foto: Giacinto Carlucci
Der „Staufer-Express“ / PM 14.06.2017

Die Touristikgemeinschaft Stauferland, die Stadt Göppingen und Allmendinger Reisen aus Göppingen-Ursenwang bringen ab dem 15. Juni  den „Staufer-Express“ auf die Straßen des Stauferlandes.

Zu Fronleichnam, am Donnerstag, findet eine Sonderedition des Staufer-Express als Ganztagesangebot von 10 bis 17 Uhr statt, teilen die Veranstalter mit. Gästeführerin Christel Mühlhäuser von der Schwäbischen Landpartie begleitet die Rundreise durch das Stauferland und nimmt ihre Gäste mit auf eine Zeitreise, als noch Könige und Kaiser das Land regierten. Haltestationen mit gesonderten Führungen und kleinen Spaziergängen sind auf dem ­Hohenstaufen, sowie im Kloster Lorch und der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd vorgesehen. Tickets für die Sonderfahrt kosten 30 Euro und können ab sofort im i-Punkt im Rathaus gebucht werden.

Nur zwei Tage später, ab Samstag 17. Juni, starten dann auch die regelmäßig einmal im Monat stattfindenden Staufer-­Express-Touren als reine Busrundfahrten, die sich nach Angaben der Veranstalter besonders auch für ältere Menschen eignen, die nicht mehr gut zu Fuß sind und die Schönheit des Stauferlandes lieber aus dem Bus heraus genießen möchten. Begleitet von einer Gästeführerin der Schwäbischen Landpartie, werde man an zahlreichen Stationen im Stauferland vorbei fahren, so unter anderem am Kloster Adelberg, dem ­Hohenstaufen, dem Reinhold-Maier-Turm in Börtlingen, dem Kloster Lorch, den Highlights in der ältesten Stauferstadt Schwäbisch Gmünd, dem ­Wäscherschloss, dem Schloss Weißenstein und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten.

Die Bustouren finden an den Samstagen, 17. Juni, 15. Juli, 19. ­August und 21. Oktober, jeweils um 14 Uhr statt, dauern zwischen zweieinhalb und drei Stunden und kosten 18 Euro pro Person.

Info Tickets für den Staufer-Express können im ipunkt im Rathaus Göppingen gebucht werden, Tel. (07161) 650 292, E-Mail ipunkt@goeppingen.de.