Gammelshausen Pächter-Paar übernimmt "Ochsen"

Gammelshausens Bürgermeister Daniel Kohl vor dem "Ochsen", für den er sich stark gemacht hat.
Gammelshausens Bürgermeister Daniel Kohl vor dem "Ochsen", für den er sich stark gemacht hat. © Foto: Inge Czemmel
Gammelshausen / INGE CZEMMEL 16.01.2015
Die Zukunft des über 100 Jahre bestehenden Dorfgasthauses "Ochsen" in der Ortsmitte Gammelshausens ist gesichert. Nach intensiver Suche wurde ein neues Pächterehepaar für das Traditionslokal gefunden.

"Der Ochsen-Wirt hört auf." Diese Nachricht verbreitete sich im vergangenen Jahr nicht nur in Gammelshausen wie ein Lauffeuer. Schnell machte sie im ganzen Landkreis die Runde.

Ob Wanderer, Geschäftsleute oder Familien, in den "Ochsen" in Gammelshausen zog es jahrzehntelang auch viele Gäste von auswärts. Nicht zuletzt wegen des typisch schwäbischen Essens und der gemütlichen Atmosphäre, welche die Wirtsleute Uschi und Gerhard Artelt schufen.

Dass sie aus gesundheitlichen Gründen kürzer treten wollten, kann ihnen niemand verübeln. Nichts desto trotz entstand in Gammelshausen ein gastronomisches Loch, das es möglichst schnell zu stopfen galt. Bürgermeister Daniel Kohl, der selbst mit seiner Familie gerne Gast im "Ochsen" war und es auch bleiben wollte, bot Margot Bader, der Besitzerin des Gasthauses in der Kirchstraße, seine Unterstützung bei der Suche von Nachfolgern an. "Wirtschaftsförderung gehört schließlich zu meinen Aufgaben", erklärt der Bürgermeister schmunzelnd und fügt ernst hinzu: "Die Stärkung der gastronomischen Infrastruktur und die damit verbundene Belebung einer Gemeinde ist ein wichtiger Standortfaktor."

Nun ist Kohl froh, dass nach intensiver Suche Nachfolger gefunden wurden und ein wichtiger Teil der örtlichen Infrastruktur gesichert werden konnte. Der kürzlich erfolgten Vertragsunterzeichnung gingen viele Vorstellungsgespräche voraus, die Bader und Kohl meist gemeinsam führten, um so auch die Wichtigkeit des Hauses für den Ort zu untermauern.

Bis zur Wiedereröffnung, voraussichtlich im Frühjahr, stehen aber noch viele Renovierungsarbeiten in dem Gasthaus an. Mit einer völlig neuen Innenausstattung und immensen gastronomischen Erfahrungen wollen die Neuen danach durchstarten.

Margot Bader beschreibt das Pächter-Paar Matthias und Christiane Wolf als "Sympathieträger" und ist froh und dankbar, dass es mit dem Gasthaus, in dem sie selbst geboren wurde, bald weiter geht. Das wäre sicherlich auch ganz im Sinne ihrer verstorbenen Mutter, die über 50 Jahre lang die "Ochsen-Wirtin" in Gammelshausen war.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel