Bad Boll Opern- und Operettengala mit vier Solisten

Stefanie C. Braun (li.) und Jessica Eckhoff, Gesangssolistinnen beim "Weißen Rössl" 2012, sind auch diesmal wieder in Hauptrollen zu sehen.
Stefanie C. Braun (li.) und Jessica Eckhoff, Gesangssolistinnen beim "Weißen Rössl" 2012, sind auch diesmal wieder in Hauptrollen zu sehen. © Foto: Gerhard Skutta
Bad Boll / SWP 17.07.2014
Eine besondere Opern- und Operettengala mit drei Gesangssolisten der Staufer-Festspiele ist am Samstag in Bad Boll zu erleben. Die Solisten bieten einen Vorgeschmack auf die Festspiele im September.

Die vom Intendanten der Staufer-Festspiele, Alexander Warmbrunn, moderierte Opern- und Operettengala findet am Samstag, 19. Juli, ab 19 Uhr zum Auftakt der Aktion "Sommer der Ver-Führungen" im Hotel Seminaris in Bad Boll statt. Die drei Hauptgesangssolisten der Operetten-Produktion "Der Zigeunerbaron" bei den Staufer-Festspielen in der Göppinger Werfthalle sind vorab in intimem Rahmen live zu hören. Milen Bozkhov singt im Zigeunerbaron die gleichnamige Hauptrolle.

Er ist an großen Opernhäusern (Staatsoper Sofia, Opernhaus Graz) unter anderem als Herzog in "Rigoletto" zu erleben. An seiner Seite singen die Sopranistinnen Jessica Eckhoff und Stefanie C. Braun. Jessica Eckhoff ist vielen bekannt als liebenswerte Christl von der Post aus dem "Vogelhändler", als Annina in "Eine Nacht in Venedig", als quirliges Stubenmädchen Adele in der "Fledermaus" und als Ottilie im "Weißen Rössl". In diesem Jahr wird sie als Arsena zu sehen sein.

Stefanie C. Braun ist als Solistin an großen Opernhäusern (Zürich, München, Washington) zu hören. In Göppingen sang sie bereits die Rosalinde in der Fledermaus und als Wirtin im Weißen Rössl. Sie wird die weibliche Hauptrolle "Saffi" darstellen.

Als Nachwuchs-Solistin ist erstmals die junge Göppinger Mezzo-Sopranistin Vanessa Maria Looß zu hören. Bereits mit 14 Jahren sang Vanessa im Festspielchor der Festspiele.

Nun studiert sie an der Musikhochschule Stuttgart, Hauptfach Operngesang, bei Natalie Karl.

Die vier Solisten bieten einen Vorgeschmack auf die Festspiele im September. Begleitet von Sabine Eberspächer werden sie in Bad Boll unsterbliche Arien, Duette und Terzette aus der Lustigen Witwe, dem Land des Lächelns und der Fledermaus präsentieren.

Sabine Eberspächer ist die musikalische Leiterin der Festspiele und arbeitetet an der Musikhochschule Stuttgart.