Gingen Nur aufgefüllt, nicht gebaut

Zu früh gefreut: Auch wenn derzeit Lkw auf der geplanten Trasse für die neue B 10 bei Gingen jede Menge Material abladen - gebaut wird nicht.
Zu früh gefreut: Auch wenn derzeit Lkw auf der geplanten Trasse für die neue B 10 bei Gingen jede Menge Material abladen - gebaut wird nicht. © Foto: Markus Sontheimer
HN 15.11.2014

Die Autofahrer haben sich zu früh gefreut. Auch wenn derzeit Lkw hinter der letzten Abfahrt der neuen B 10 vor Gingen im Minutentakt Erdaushub abladen: "Die B 10 wird nicht weitergebaut", betont Klaus Ullrich. Der umfangreiche Materialtransport habe nur indirekt mit der neuen B 10 zu tun, erläutert der stellvertretende Leiter des Referats Straßenbau beim Regierungspräsidium. Beim Bau der für die Querspange zwischen B 10 und B 466 benötigten Bahnunterführung bei Süßen fallen derzeit rund 3500 Kubikmetern Erdaushub an. Die werden nun ein paar hundert Meter weiter zur Trasse der neuen B 10 gefahren, wo man später viel Material zum Auffüllen benötige.

Ullrich zufolge hat der Transport erst begonnen. Beim Bau der Querspange fallen über 80 000 Kubikmeter Aushub an, der komplett unter der neuen B 10 oder als Wall daneben landen soll.