Statistik Noch einmal mehr Arbeitslose im August

Michael Rahnefeld 01.09.2017
Hohe Zahl an offenen Stellen bietet für Arbeitslose im Herbst eine Chance.

Der saisonale Anstieg bei der Arbeitslosigkeit setzt sich im Zuständigkeitsbereich der Göppinger Agentur für Arbeit auch im August fort. Ja, er hat sich sogar verstärkt, bestätigt die stellvertretende Agenturchefin Bettina Münz. „Der Anstieg betrifft alle Personengruppen, besonders aber jüngere Menschen.“ Da im Bezirk viele Arbeitskräfte gesucht werden – dies zeigt sich an der hohen Zahl offener Stellen – ist die Arbeitsagentur zuversichtlich, dass die Zahl der Arbeitslosen im September wieder sinken wird. Betriebe stellen verstärkt nach der Sommerpause Personal ein. „Insbesondere gut ausgebildete Kräfte werden im Frühherbst einen Arbeitsplatz finden“, ist sich Münz sicher.

Im Gesamtbezirk, zu dem die Landkreise Göppingen und Esslingen zählen, waren im August insgesamt 16 322 Frauen und Männer ohne Arbeit. Das waren 1083 mehr (plus 7,1 Prozent) als im Juli, aber 309 (minus 1,9 Prozent) weniger als im Vorjahr, teilt die Arbeitagentur mit. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent (Vorjahr: 3,9 Prozent).

Von allen Arbeitslosen im Agenturbezirk gehörten 7092 Personen der Arbeitslosenversicherung an und wurden von der Arbeitsagentur betreut. 9230 Personen waren in der Grundsicherung gemeldet und wurden von den Jobcentern in den beiden Landkreisen Esslingen und Göppingen betreut.

Unter den Arbeitslosen sind derzeit 1531 geflüchtete Menschen, berichtet die Pressestelle der Agentur. Im Gesamtbezirk waren im August 11 649 ungeförderte Stellen gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr 1945 Stellen mehr. Die Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen ist im letzten Monat ebenfalls gestiegen: Insgesamt wurden 3589 Stellen neu gemeldet. 4372 Menschen waren im August seit mindestens einem Jahr bei der Agentur und den Jobcentern arbeitslos gemeldet, sie gelten damit als langzeitarbeitslos. Das waren 86 Personen (plus 2,0 Prozent) mehr als im Vormonat, und acht (plus 0,2 Prozent) mehr als im Vorjahresmonat.

Was den Stauferkreis angeht, so waren dort im August 5558 Menschen arbeitslos. Das waren 350 mehr (plus 6,7 Prozent) als im Juli, aber 3,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Göppingen liegt bei 4,0 Prozent.

Die Zahlen für Geislingen und Göppingen

Geislingen
Arbeitslosenquote 4,2 Prozent
Arbeitslose 1379
davon Frauen 687

Göppingen
Arbeitslosenquote 3,9 Prozent
Arbeitslose 4179
davon Frauen 2007