Reichenbach Neuer Platz hat sich bewährt

Viel los war am Wochenende auf dem Reichenbacher Dorffest, das erstmals neben der Fischbachhalle stattfand.
Viel los war am Wochenende auf dem Reichenbacher Dorffest, das erstmals neben der Fischbachhalle stattfand. © Foto: Bernward Kehle
Reichenbach / BERNWARD KEHLE 28.05.2014
Das Reichenbacher Dorffest war ein Erfolg. Erstmals fand es auf dem Platz neben der Fischbachhalle statt - alle waren mit dieser Lösung zufrieden.

Das seit vielen Jahren stattfindende Reichenbacher Dorffest wurde auch am vergangenen Wochenende wieder zu einem vollen Erfolg. Bei bestem Wetter waren an beiden Tagen die 1000 Sitzmöglichkeiten an den Biertischen weitgehend belegt - es herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. Begonnen hatte das Event am Samstagmittag um 14 Uhr mit dem erstem Reichenbacher Seifenkistenrennen.

Punkt 17 Uhr begrüßte Bürgermeister Karl Weber die vielen Besucher. Sein Dank galt den arbeitenden Akteuren des Sportvereins (zuständig für das leibliche Wohl), des Schützenvereins (zuständig für die Getränke sowie Kaffee und Kuchen) sowie des Schützenvereins (zuständig für Unterhaltung und die Jugendecke). Unter Mithilfe der CDU-Landtagsabgeordneten Nicole Razavi schlug der Schultes mit nur einem kräftigen Schlag den Spund ins Fass und eröffnete hiermit das Dorffest. Ortsvorsteher Albert Haldenwanger hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Siegern des Seifenkistenrennens Pokale und Urkunden zu überreichen. Der Musikverein Gutenberg unter Leitung von Kai Volz unterhielt anschließend bis 23 Uhr die Gäste. Die Jugend wurde am Samstagabend auf dem Jugendplatz von einem DJ trefflich unterhalten. Gut besucht war auch die dortige Cocktailbar.

Am Sonntag spielte der Musikverein Frohsinn Reichenbach unter Leitung von Kai Volz zum Frühschoppen und zum Mittagessen auf, bei dem Maultaschen in allen Variationen der Renner waren. Danach spielte gekonnt die Jugendkapelle des Frohsinn bis 13.30 Uhr und wurde dann von der Musikkapelle Deggingen mit ihrem Dirigenten Karl-Heinz Maderner abgelöst, die mit viel fetzigen Melodien für Freude sorgte. Mit den Reichenbacher "Wilden Gesellen", die das Besuchervolk zum Mitsingen der Fahrten- und Wanderlieder animierten, endete gegen 17 Uhr der musikalische Teil des Dorffestes. Dieses hatte seine Bewährungsprobe auf dem neuen Multifunktionsplatz neben der Halle mit Bravour bestanden.