Die mobilen Impfteams und die Mitarbeiter des Kreisimpfzentrums in Göppingen haben inzwischen 100.314 Impfungen  vorgenommen. Am Montag dieser Woche wurde die Grenze von 100.000 durchbrochen. Das berichtet das Kreisgesundheitsamt. Gemeinsam mit der Ärzteschaft habe man seit dem Start der Impfkampagne 225.735 Impfungen verabreicht.
Auch die Zahl der Erstimpfungen nehme wieder zu. Das Gesundheitsamt vermutet, dass dies an der neuen Corona-Verordnung liegen könnte, die seit Montag gilt. Die bisher gültigen Inzidenzstufen wurden abgelöst. Für vollständig Geimpfte und Genesene kommen viele Freiheiten in Bereichen des öffentlichen Lebens hinzu. Menschen, die nicht geimpft sind, müssen je nach Bereich und unabhängig von der Inzidenz einen Testnachweis vorlegen, beispielsweise in den Innenräumen der Gastronomie, beim Friseur oder im Kino.
Um Covid-19 weiter zu bekämpfen, werden weitere Impfaktionen vor Ort angeboten. Anmeldungen sind nicht nötig. Die nächste Gelegenheit besteht am morgigen Samstag, 21. August, zwischen 10 und 18 Uhr in Eislingen beim Media Markt und beim E-Center in der Steinbeis­straße. Wer sich immunisieren lassen möchte, hat die Wahl zwischen Johnson & Johnson und Biontech. Nachdem die Ständige Impfkommission auch Impfungen für Zwölf- bis 17-Jährige grundsätzlich empfiehlt, nehmen die Impfungen in dieser Altersgruppe merklich zu, berichtet das Kreisgesundheitsamt.Jugendliche können sich ohne Termin am Samstag und Sonntag mit Biontech impfen lassen. Wer jünger als 16 Jahre ist, braucht die Zustimmung der Erziehungsberechtigten. Infos zur Kampagne gibt es online.

Inzidenz steigt

Nach 32 neuen Corona-Fällen am Mittwoch hat das Gesundheitsamt am Donnerstag weitere 29 Neuinfektionen im Kreis Göppingen registriert. Zudem wurde erstmals seit dem 6. August wieder ein Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet – die Gesamtzahl der Menschen, die im Landkreis an dem oder mit dem Virus gestorben sind, stieg damit auf 241. Die Zahl der aktuell Infizierten kletterte am Donnerstag auf 143 (plus 16), weitere zwölf Personen gelten als genesen. Die Inzidenz im Kreis stieg auf 34,1 (Mittwoch: 28,7). In der Göppinger Klinik am Eichert werden aktuell am Freitag (Stand 8:20 Uhr) zwei Covid-Patienten und drei Verdachtsfälle behandelt, in der Geislinger Helfenstein-Klinik wird ein Covid-Patient behandelt.

Erster Todesfall seit 6. August

Statistik Nach 32 neuen Corona-Fällen am Mittwoch hat das Gesundheitsamt gestern weitere 29 Neuinfektionen im Kreis Göppingen registriert. Zudem wurde erstmals seit dem 6. August wieder ein Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus gemeldet – die Gesamtzahl der Menschen, die im Landkreis an dem oder mit dem Virus gestorben sind, stieg damit auf 241. Die Zahl der aktuell Infizierten kletterte am Donnerstag auf 143 (plus 16), weitere zwölf Personen gelten seit gestern als genesen. Die Inzidenz im Kreis stieg auf 34,1 (Mittwoch: 28,7).