Der Börtlinger Gemeinderat hat in einer zweiten Ausschreibungsrunde den Auftrag zur Sanierung der Beleuchtungsanlage in der Turn- und Festhalle an den preiswertesten Bieter, die Firma Elser aus Börtlingen, zur Angebotssumme von 43 471 Euro vergeben. Bürgermeister Franz Wenka verwies auf die Ausschreibung vom Oktober 2018, die wegen nicht akzeptabler Ausschreibungsergebnisse damals aufgehoben wurde. Das preisgünstigste Angebot lag im Herbst bei rund 49 000 Euro und war damit deutlich über dem Haushaltsansatz mit 42 000 Euro, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Schurwaldgemeinde erhält für die Umstellung auf LED-Beleuchtung einen Bundeszuschuss in Höhe von 8947 Euro. Bereits in der Vorberatung war es dem Gemeinderat wichtig, dass die Beleuchtungssanierung auch mehr Energieeffizienz in der Halle bringe. Deshalb werden sämtliche Räume mit Präsenzmeldern ausgestattet, die je nach Bedarf und Frequentierung das Licht ein- und ausschalten, erklärt der Bürgermeister.

Zentrales Thema mit einem Aufwand von rund 14 000 Euro ist auch die Erneuerung der gesamten Sicherheitsbeleuchtung. Diese ist in Teilen fast 30 Jahre alt. Der Rathauschef verwies auf die letzte TÜV-Abnahme der Versammlungsstätte, bei der aus Sicherheitsgründen der Gemeinde eine Erneuerung dringend geraten wurde.