Der  Chefarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Plastischen Gesichtschirurgie an der Medius-Klinik Ostfildern-Ruit,  Dr.  Winfried Kretschmer, wechselt mit einem Team aus Ärzten und Fachkräften zum 1. Oktober  an die Alb-Fils-Kliniken. Dort wird dieser Bereich  künftig als Hauptabteilung in der Klinik am Eichert geführt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Notwendig geworden sei  dies, nachdem Anfang Januar das baden-württembergische Sozialministerium auch perspektivisch keinen möglichen Versorgungsauftrag auf diesem Fachgebiet für die Klinik in Ostfildern-Ruit in Aussicht gestellt hat. Begründet wurde dies mit planungsrechtlichen Vorgaben. Im Sinne einer bestmöglichen Behandlungsqualität  in der Region haben sich die beiden Kliniken deshalb auf eine zukunftsorientierte Lösung verständigt. So haben die Klinikträger und Leistungserbringer eine dauerhafte Verlagerung der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie nach Göppingen beschlossen. Eine enge Kooperation mit den Medius-Kliniken werde begleitend aufgebaut.

Die neue Hauptabteilung am Eichert wird ein Behandlungszentrum für Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Gesichtsfehlbildungen, Kiefergelenkerkrankungen, kieferorthopädische Chirurgie, plastische und wiederherstellende Chirurgie des Kopf- und Halsbereiches und der ästhetischen Chirurgie. Der Klinik wird eine Praxis angegliedert sein. Ein weiterer Schwerpunkt des dreifach promovierten  Dr. Kretschmer ist die Behandlung von Tumorpatienten sowie damit verbundene rekonstruktive Eingriffe im Kiefer- und Gesichtsbereich.